Fassadensanierung in der Winterthurerstraße in München

Projekt im Überblick:
Es handelt sich hierbei um ein Wohn- und Geschäftshaus im Westen von München Stadtteil „Fürstenried“. Das 12-stöckige Hochhaus untergliedert sich in drei Baukörper, welche durch zwei freistehende Treppenhäuser verbunden sind. Die Anzahl der Wohnungen beläuft sich gesamt auf 210 Mieteinheiten. Im Erdgeschoss befinden sich zudem Gewerbeeinheiten.

Projekt-Zeitraum:
Mai bis Dezember 2018

Instandsetzung:
Bei den Arbeiten handelt es sich um den umfangreichen Austausch des Bestandbetons im Zuge einer Brandschutzsanierung mittels Abtrag durch Höchstdruckwasserstrahlen bis 3.000 bar und anschließender Reprofilierung mit PCC-Spritzbetonersatz. Die Flächen wurden mit einem OS 4 Oberflächenschutzsystem beschichtet. Die Balkone erhielten eine Verbundabdichtung mit keramischen Spaltklinkerbelag.

Besonderheiten:
Erhöhte Anforderungen an den Brandschutz (Hochhaus > 22 m)

0
Stockwerke
0
Mieteinheiten
0
m² Betonfläche
0
m² Balkon
Scroll Up