psbau-tiefgaragensanierung

Tiefgarageninstandsetzung

psbau-tiefgaragensanierung

Tiefgaragen-instandsetzung

Wir wissen, worauf es bei der Betoninstandsetzung ankommt

Gerade ältere Parkhäuser und Tiefgaragen sind häufig von Schäden in den Betonstützen durch Lochfraßkorrosion betroffen. Dies ist oft auf Streusalz- und Wassereinwirkung zurückzuführen.

Eine ordentliche Tiefgaragensanierung ist eine facettenreiche Angelegenheit und sollte Profis überlassen werden. Ansonsten kann es sowohl für den Auftraggeber zu größeren Problemen als auch für Nutzer und Betroffene zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen: Komplettschließungen, Verzögerungen, unnötig lange oder lärmintensive Baustellen und eine unvorhergesehene Kostenexplosion, die den Budgetrahmen sprengt. 

0
Tiefgaragen instandgesetzt
0
Kunden zufriedengestellt

Ihr Ansprechpartner für Tiefgarageninstandsetzung

Matthias Radeck

Bauleiter für Tiefgarageninstandsetzung

Das passende Qualitätssicherungskonzept

Gerade bei Parkhäusern und Tiefgaragen sollte Beton regelmäßig auf Beschädigungen hin überprüft werden – so können Kosten für aufwändige Sanierungsarbeiten gespart werden. Regelmäßig inspizieren wir Ihr Objekt, um Auffälligkeiten frühzeitig zu erkennen.

Für Planer integrieren wir im Rahmen einer Betoninstandsetzung auch Monitoringsysteme. Dabei handelt es sich um Frühwarnsysteme, die wir in den Beton mit einbauen, um Auffälligkeiten im Bauwerk frühzeitig erkennen und mit geringem Aufwand gegensteuern zu können.

Der Prozess

1. Schadensursachenanalyse

Ohne Analyse ist die dauerhafte Beseitigung der Schadensursache nicht durchführbar. Deswegen wird die gesamte Tiefgarage sorgfältig auf Schäden überprüft und analysiert.

2. Projektplanung

Hier gehen wir genauer auf die Schäden ein. Wir analysieren die Gründe und planen die Sanierung so, dass diese Schäden in Zukunft vermieden werden können.

3. Betonabtrag

Da die Bewehrung im Beton eingebettet ist, muss dieser erst entfernt werden. Dieser wird durch Höchstdruckwasserstrahlen (2.500 Bar) abgetragen. 

4. Rostentfernung

Die Flächen werden gereinigt und die Bewehrungseisen von Rost befreit. Bei starker Beschädigung müssen Bewehrungseisen ergänzt werden.

5. Betonieren

Durch den Auftrag einer frischen Betonschicht wird die Bewehrung wieder geschützt und der ursprüngliche Zustand der Betonteile wiederhergestellt.

6. Beschichtung

Eine spezielle Beschichtung wird auf Wände und Böden aufgetragen. Anschließend erfolgt ein Anstrich, teils auch farbig, für bessere Orientierung und Optik.

Scroll Up